Die Pfann war sei SchiggsalFr 06.10. // Sa 07.10.2017
Fr 13.10. // Sa 14.10.2017
Fr 20.10. // Sa 21.10.2017
Sa 28.10.2017

Veranstaltungsbeginn 20:15 Uhr
Mitwirkende: Andreas Stark, Felix Gittinger, Nora Schwedes, Rita Grimm, Susanne Reisinger, Thomas Munz

Erich Kleinschmid ist ein echter „Dipfelesscheißer“. Seine Prinzipien: „Sparsamkeit, Pünktlichkeit und Enthaltsamkeit“. Damit geht er nicht nur seinen Kollegen vom Polizeirevier auf die Nerven. Seine Frau Klara und Sohnemann Wolfi haben besonders unter diesen „Tugenden“ zu leiden. Schon am Tag seiner Pensionierung ist Klara mehr als beunruhigt. Zumal Erich angekündigt hat, den Haushalt ab sofort minutiös durchzuplanen. Einschließlich der Zeiten für den Gang zur Toilette. Erichs Plan scheint perfekt. Allerdings hat er eine Winzigkeit übersehen: das Leben lässt sich nicht planen. Denn Sohnemann Wolfi verknallt sich in Erichs junge Kollegin Jule, Nachbarin Frau Nebelhorn hält sich grundsätzlich nicht an Pläne und ein nicht mal vom Täter geplanter Banküberfall wird Nachbar Jupp zum Verhängnis. Und das Pfannenset im Sonderangebot hätte Erich besser auch nicht gekauft… 

Regieassistenz: Gaby Heckenhauer

Inszenierung: Jürgen Hörner

Technik: Lutz Rehberg

Bühnenbild: Mike Heldmaier

 

Tickets

zurück zum Spielplan